-->

BlogwieseZmorge am Sonntag, 15.07.07 ab 11:00 Uhr

  • Jetzt oder nie
  • Um das Ende der Blogwiese würdig zu begehen laden wir alle Kommentatorinnen und Kommentatoren, Kritiker, interessierten Leserinnen und Leser, Blogerinnen und Blogger, Schweizerdeutsch-Lernende und bereits Hochdeutsch-Könnende ein zum grossen Abschiedsbrunch:

    „BlogwieseZmorge“ am Sonntag, 15.07.07 ab 11:00 Uhr in Bülach, Sonneggweg 9

    6 Minuten ab Flughafen KLoten, 17 Minuten mit der S-Bahn ab Züri-Hbf, 7 Min. Fussweg vom Bahnhof) (map.search.ch)

    Es wird hoffentlich ein freudiges Kennenlernen der Gesichter und Menschen, die sich sonst hinter ihren Pseudonymen verstecken konnten. Kaffee (Vorsicht: Filterkaffee von Feinkostalbrecht) und Kuchen werden gestellt, über weitere Mitbringsel wie Salate, Brot, Schinken, gebratene Schweine, etc., je nach Möglichkeit und Anreiseweg, wären wir sehr dankbar.

  • Anmeldung erwünscht
  • Bitte in der Anmelde-Mail vermerken, damit wir nicht plötzlich 5 Mal Wurstsalat oder Tiramisu vor uns stehen haben. Der Nachmittag ist lang, es wird alles aufgegessen! Neuromat bringt bitte sich selbst als Streuwürze mit.

  • Programmpunkte:
  • 1. Um die Wette Buchstabieren schwieriger Schweizerdeutsche Wörter unter Leitung von Phipu
    2. Wettbewerb: Wer findet die meisten Helvetismen auf einer Seite des Tagesanzeigers
    3. Rollenspiele: Wie telefoniere ich korrekt in der Schweiz? Wer gibt wem ein Telefon?
    4. Heiteres Blogwiese-Begrifferaten: Was ist ein Chiubigigu?
    5. Absingen der Schweizer Hymne in der Rätoromanischen Originalfassung
    6. Wettbewerb: Wer wurde der 500’000 Besucher heute am Dienstag? Bitte Ausdruck der IP als Beleg mitbringen (Sitemeter-Ausdruck)
    und vieles mehr

    Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen! Wer mehr als 3 Stunden Anreise hat soll Bescheid sagen, dann organisieren wir eine Übernachtung von Samstag auf Sonntag. Findet bei jedem Wetter statt. Ostfriesen-Nerze können bei der Ankunft entliehen werden.

    Das Event endet gegen 19:00 Uhr, damit alle noch mit der SBB nach Haus kommen. Gemäss der alten Schwäbischen Formel für Gastfreundschaft: „Kommen Sie nach dem Kaffee, damit Sie zum Nachtessen wieder daheim sind“ !

    

    16 Responses to “BlogwieseZmorge am Sonntag, 15.07.07 ab 11:00 Uhr”

    1. stony Says:

      Schade, schade…
      Erstens, dass Blogwiese aufhört und zweitens, dass ich nicht dabeisein kann.

      Aber ich werde dann dafür besorgt sein, dass alle mit den SBB Anreisenden störungsfrei nach Hause kommen (naja mindestens die aus der Nordwestschweiz) … 😉

      Übrigens, der Sitemeter hat eine etwas eigene Interpretation von Geografie. Der verpflanzt mich immer nach Zürich, aber ich sitze doch hier in Basel! 🙂

      Alsodann, Familie Wiese mit Neuzugang Rumo, weiterhin viel Spass und alles Gute in der CH, und allen für den nächsten Sonntag gutes Wetter und e churzwiilige Nomitag.

      Gruess Karin

    2. Thomas Says:

      Da ich in der Schweiz ja fürs Wetter mitverantwortlich bin (und jetzt haut mich nicht wegen dem Wetter) kan ich dir sagen, dass am Sonntag der Regenschutz unnötig ist. Da’s aber auch 30 Grad wird ist ein kühles Bier nebst Kaffee wohl auch angebracht. Mal schauen, ob ich nach der Wetterfrühschicht noch kurz vorbeischauen kann.
      PS ach ja, wenns regnen sollte (wird es aber nicht) dann werd ich mich nicht hintrauen…

    3. Diti Says:

      Schade…..32 an der halben Million vorbei….
      Na jedenfalls freu ich mich aufs „Reloaded“ – so ka mann vielleicht mit nen paar Neudazugekommenen frisch weiterdiskutiern 🙂 Viele Themen hier scheinen ja doch recht zeitlos. Und vielleicht laesst sich der Herr Wiese ja ma zu dem einen oda andern Kommentar auch noch hinreissen 😉
      So ganz wirstes ja donich sein lassen koennen hier aktiv zu sein – da wuerd dir sicher was fehlen, oder Jens? 😀

    4. Tellerrand Says:

      Es würde mich ja wirklich jucken, den einen oder anderen der Blogwiesen-KommentatorInnen mal kennenzulernen, aber den Ritt nach Bülach werde ich am Sonntag leider nicht schaffen. Schade.

      Viel Spass!

    5. Anne Says:

      War zwar ein eher seltener Gast – möchte mich aber trotzdem verabschieden und für die unterhaltsamen Beiträge bedanken.
      Wohne am anderen Ende der Schweiz (Jurasüdfuss), werde am Samstag, 14. 07. erfolgreiche 45 Ehejahre mit meinem Schweizermann feiern und sehe mich daher nicht in der Lage nach Bülach zu kommen (für meinen Liebsten kein fremdes Land, da er dort die RS absolviert hat – vor vielen, vielen Jahren!).
      Also – liebe Wiese’s – wenn’s euch mal an den Bielersee treibt: Ein e-mail genügt, auch hier gibt’s Filterkaffee, da ich als Düsseldorferin diese deutsche Eigenschaft NICHT abgelegt habe.

      Tschüs und Ciao

    6. Schnägge Says:

      Auch für mich ist der Termin leider viel zu kurzfristig angesetzt, ich wäre supergern dabeigewesen, um euch alle mal kennezulernen. *schnüff* 🙁
      Aber Jens macht uns ja Hoffnung, dass es noch irgendwie weitergeht, vielleicht kommt ja doch noch mein ersehntes Forum, und vielleicht war das dann auch nicht das letzte Treffen der Blogwesenherde…

    7. solar Says:

      Das Treffen ist saumässig kurzfristig angesetzt, aber Blogbusters Master hat eine für ihn glaubwürdige Erklärung für die Notwendigkeit eines Schnellschusses: „…denn danach sind Ferien, wir sind weg, und in 4 Wochen weiss sowieso niemand
      mehr, was die Blogwiese eigentlich war.“ Letzteres glaubt er bestimmt selbst nicht.

      Wenigstens ist es mir dank brutalem Wieder-Ausladen von Besuch möglich, nach Büüli zum Müller mit de sibe Süüli – und keis hät es Müüli – zu reisen (siehe Kinderreim am Schluss des Kommentars).

      Leider sagen aber immer mehr der vertrauten Pseudonyme ab. So schwindet zunehmend auch die Chance, dass mir am Sonntag noch kauend und weinselig lachend jemand helfen kann bei einem etymologischen Knoten:

      Es ist Kirschenzeit. Zeit für Chirsitschu, Chriesitschope etc., feine Kirschen-Brot-Aufläufe mit seltsamem Namen, der vielleicht auch verwandt ist mit dem Heitisturm (etwas Ähnliches, aber mit Heidelbeeren).

      Wer weiss, woher „…tschop(p)e“, „…tschu“ und „…sturm“ ihren Namen haben?

      Auch wenn völlig out of topic, hoffe ich auf Hilfe, ehe die vier Wochen um sind, nach denen angeblich Blogwiese mit Blumenwiese, Blockwissen oder Blockwiesel verwechselt wird, bzw. kein Schwein mehr reinschaut.

      Kinderreim, den viele (Zürcher und Ostschweizer) mit dem Ortsnamen Bülach assoziieren:
      De Müller vo Büüli (Bülach)
      hät sibe Süüli (Säulein)
      und keis hät es Müüli (Mäulchen).
      Nei trüüli, wie schüüli (schauerlich)!

    8. wolfi Says:

      auch für mich leider zu kurzfristig. schaffe am samstag – nicht weit entfernt am flughafen und werde gedanklich bei euch sein ;-).
      war eine schöne zeit, werde die blogwiese sehr vermissen.

      caio nochmal und vielen dank jens.

    9. solar Says:

      @Wolfi
      Das Treffen ist am Sonntag!!

    10. PEETI Says:

      Hallo Jens
      Schade, war eine wirklich gute Seite, hat mich durch die Woche begleitet.
      Wünsche Dir und allen Lesern alles Gute.
      Wenn jemand Lust hat, den Kontakt mit Deutschen in der Schweiz nicht zu verlieren.
      Wir, der Deutsche Frauenclub,
      neu !!!!sind auch Männer herzlich willkommen,
      treffen uns regelmässig 1x im Monat in Dübendorf.
      Infos:peeti@gmx.ch
      Tschüss
      bis bald in Dübi
      Petra

    11. WG(n) Says:

      Nun, ich hoffe, dass die Blogwiese wenigstens online bleibt und nicht im digitalen Nirwana verschwindet – oder wenigstens nicht so bald. Gibt es eine Sammlung aller Blogwiese-Artikel auf Papier – vielleicht sogar mit sämtlichen Kommentaren? Das wäre toll.

    12. Thomas Says:

      @WG(n)
      es gab da die Bemerkung von ‚Buch‘, was einer Sammlung von Artikeln auf Papier wohl sehr nahe kommt.

    13. neuromat Says:

      streuwürze says

      da das hier für alle so saumässig knapp ist und entschieden zu weit weg, werde ich aus dem sonnigen Süden ganz locker anreisen, vielleicht findet sich ja auch mnoch ein bekannter REGA Pilot , Jens Du erwähnst diesbezüglich nichts über allfällige Landemöglichkeiten (Hausdach, „Wiese“ oder Wendehammer – wer weiss was das ist) bis Sonntag.

      [Anmerkung Admin: Freu freu freu. Die Häuser vor dem Haus werden bis Sonntag zwangsgeräumt, gesprengt, platt gemacht, damit der Neurofighter auch landen kann. Es gibt auch eine Wiese bei der Blogwiese zum Landen für den Hubschrauber oder doch schon Helikopter? Ich schwinge den Wendehammer in der Einflugsschneise]

    14. Jean-Louis Says:

      OFFENER BRIEF an jens.wiese@gmx.de

      @# Programmpunkte:

      1. Um die Wette Buchstabieren schwieriger Schweizerdeutsche(R) Wörter unter Leitung von Phipu
      ICH WETTE NIE… MIT SCHAFFE CHUNSCH DOCH VILL WYYTTER…
      2. Wettbewerb: Wer findet die meisten Helvetismen auf einer Seite des Tagesanzeigers
      IST DAS NICHT ZU EINSEITIG? WAS GIBTS AUF NZZ? WERFEN WIR KEINEN BLICK AUF BLICK?
      3. Rollenspiele: Wie telefoniere ich korrekt in der Schweiz? Wer gibt wem ein Telefon?
      GIBTS DAS NOCH?…. TELEFON? ICH KANN NUR NOCH „HANDY“…
      4. Heiteres Blogwiese-Begrifferaten: Was ist ein Chiubigigu?
      DAS ISCH Ä KNAGGNUSS…. DAS CHA JO HEITER WÄRDE…
      5. Absingen der Schweizer Hymne in der Rätoromanischen Originalfassung
      UNFASSBAR!
      HOFFE SEHR, ES WIRD KEIN „ABGESANG“ DES RÄTOROMANISCHEN… TROTZ ALLER DEUTSCH-EINFLÜSSE IM ROMANISCHEN!!
      6. Wettbewerb: Wer wurde der 500′000 Besucher heute am Dienstag? Bitte Ausdruck der IP als Beleg mitbringen (Sitemeter-Ausdruck)
      und vieles mehr
      NEHME AN, DIE/DER NACH DEM/DER 499999-STEN BESUCHERiN, KURZ VOR DEM/DER 500001-STEN BESUCHERiN! (Q.E.D. / W.Z.B.W.), WURDE DER 500’000-STE BESUCHER…. (…’TSCHULDIGUNG FOR POLITICAL IN-CORRECTNESS….)

      Ce programme dépasse mes capacités… au-delà de 62 ans… DONC.. MALCHANCE: JE N’PEUX PAS V’NIR!
      Quand-mêmes!

      Le „brunch“, sonntags in Bülach, pour s’dire „AU REVOIR“… C’est pas mal!
      Bonne IDÉE! (Plato)
      Wie auch die Idee dieser BLOG-IDEE.

      Auf „WIESEN“ wachsen – trotz Mähen – wieder WIESEN… Manchmal eben auch nur gerade eine „temporäre“ BLOGWIESE…. (Visiculum blogensis)

      Offenbar eine seltene „Pflänzchen“-Gattung.

      HELVETIA wird immer wieder neu „befruchtet“: Einstweilen bleibt sie eine einzigartige ATTRAKTION… Immer wieder schwärmen neue LIEB-HABER zu ihr hin…

      Enjouissons donc l’avenir! Ce temps à venir!

      Jean-Louis

      [Antwort Admin: Warum nur auf dem Tagi? Weil das mit der NZZ oder dem Blick bedeutend schwieriger ist, etwas zu finden. Beim Tages-Anzeiger kannst Du garantiert auf jeder Seite 4-10 Helvetismen unterstreichen. NZZ schreibt nur „Spital“ statt „Krankenhaus“ oder „Helicopter“ statt „Hubschrauber“, aber niemals „das tönt gut“ oder „erst noch“.]

    15. Schnägge Says:

      Und bitte Fotos machen!

    16. pit vo lissabon Says:

      leider bin ich am 15.7. in lissabon. machts gut auch ohne mich. pit

    Leave a Reply