-->

Die Schweizer beim Einkaufen — Boomtown Jestetten

  • Andorra im Sackstück: Fast von der Schweiz eingekreist
  • Während eines Urlaubs in den Pyrenäen planten wir einmal einen Besuch im Zwergstaat Andorra .
    Wir träumten von einem gemütlichen Bummel durch ein schnuckliges Gebirgsdorf und fanden stattdessen eine hektische Geschäftsstadt vor, in der sich Supermarkt an Supermarkt reihte, mit niedrigen Preisen für Alkohol, Tabak und Kosmetik. Einen Ort wie Andorra gibt es auch unweit der Schweiz. Er heisst „Jestetten“ und liegt in einem deutschen „Sackstück“ kurz vor Schaffhausen, 36 Km von Zürich entfernt in der Verlängerung der Flughafen-Autobahn.

    Jestetten im Sackstück

  • Eine Kirche und ein Bäcker?
  • Wir entdeckten ihn auf der Landkarte, kurz nach der Ankunft in der Schweiz. Wir suchten einen grenznahen Ort zum Einkaufen, und Jestetten sah dafür ein bisschen zu klein geraten aus. Sicher gibt es hier nur eine Kirche, ein Rathaus, eine Bäckerei und zwei Gasthöfe, dachte wir und fuhren stattdessen den weiteren Weg bis nach Waldshut.

  • Boomtown Jestetten
  • Nun, später wurden wir eines Besseren belehrt: Jestetten ist Boomtown, in Jestetten geht die Post ab, in Jestetten wird richtig Geld verdient!
    Hinweisschild Downtown Jestetten

    Es gibt einen grossen Edeka:
    Edeka Neukauf Jestetten

    Einen Plus
    Plus in Jestetten

    Einen Aldi
    Grosser Aldi in Jestetten

    Wir möchten doch festhalten, dass die zahlreichen Schweizer Besucher, die hier an einem gewöhnlichen Samstagmorgen mit ihren Autos auf den Parkplätzen fotografiert wurden, nur „zufällig“ auf dem Weg von Schaffhausen nach Zürich durch diesen hübschen Ort kamen, und ganz spontan überprüfen wollten, ob das Angebot in Deutschen Supermärkten von der Qualität wirklich um so vieles schlechter als in der Schweiz ist. Alle hier abgebildeten Personen kaufen sonst nur in der Schweiz ein und würden im Leben nicht auf die Idee kommen, die Löhne und den Arbeitsmarkt in der Schweiz dadurch zu gefährden, dass sie ihre Franken in der EU ausgeben.

  • Die Bauern sind schon in der EU
  • Stichwort EU. Es gibt hier im Grenzgebiet die kuriose Situation, dass Schweizer Bauern ihren Deutschen Kollegen Land abkaufen, dies dann in Deutschland beackern, und den dort erzielten Ertrag auf dem Schweizer Markt verkaufen dürfen, zollfrei und zu sehr guten Preisen, weil staatlich subventioniert. Der Clou an der Sache ist nun, dass diese Bauern ausserdem noch Subventionen von der EU für die Bearbeitung dieser Landstücke kassieren können. Die Schweiz braucht gar nicht mehr in die EU eintreten, im Grenzgebiet klappt das auch so schon ganz gut mit dem Geldfluss. Und da wundert sich noch jemand, wenn der Ex-Finanzminister Eichel in einem Interview über die Schweiz das böse Wort „Rosinenpicker“ in den Mund nahm?

    Wohin mit dem Geld in Deutschland? Es gibt verschieden Banken zum Geldwechsel, auch am Samstag geöffnet. Ganz wichtig: Mehrere Lotto-Annahmestellen mit doppelt besetzten Kassen für die Schweizer, für das grosse Glück in der EU!
    Lotto spielen in Jestetten

  • Wer will noch einen Job bei Aldi?
  • Im Aldi von Jestetten hing vor ein paar Jahren ein Aushang: „Kassiererinnen gesucht. Gute Sozialleistungen“ etc. Ich wunderte mich darüber, warum bei hoher Arbeitslosigkeit eine Handelskette wie Aldi per Aushang nach Mitarbeiter suchen muss. Dann erfuhr ich:
    Wer hier gut ausgebildet ist und arbeiten gehen will, der geht als Grenzgänger in die Schweiz, und nicht zu Aldi an die Kasse! Von den 5.226 Einwohnern fahren täglich 630 in die Schweiz, 992 der dagebliebenen kümmern sich um die Schweizer Einkaufstouristen. Die „Nachrücker“ in diesem System sind Deutsche aus dem Osten sowie Spätaussiedler aus GUS-Ländern, die die freigewordenen Jobs in Jestetten übernehmen.

  • Kindergarten morgens und nachmittags
  • Jestetten hat 5 Kindergärten (von denen der Waldkindergarten und der Sonderschulkindergarten oft vergessen werden, siehe hier), 2 Grundschulen, eine Grund- und Hauptschule sowie eine Realschule. Wenn wir nun den Schweizer Nachbarn erzählen, dass hier Kernzeitbetreuung von 8.00 – 13.00 Uhr in der Schule, und von 8.00 – 12:00 sowie 13:30 – 16.00 Uhr im Kindergarten garantiert wird, fehlt nicht mehr viel, und sie bringen ihre Kinder dort unter. Dank der bilateralen Verträge ist der Besuch von Schweizer Kindern in Deutschen Schulen und von Deutschen Kindern in Schweizer Schulen ohne Kosten und Einschränkungen möglich, sofern die notwendigen Kenntnisse vorhanden sind.

  • Spielcasino, Bars und Sexshop
  • Den Sexshop habe ich jetzt nicht fotografiert, weil da gerade soviele reingingen und rauskamen, das war dann doch zu indiskret. Es gibt auch noch einige Bars und ein Spielcasino, für knapp 5000 Einwohner eine ganz erstaunliche Infrastruktur.
    Bar und Casino in Jestetten

  • Reifen schön schmutzig machen
  • Ein grosses Reifenhaus gibt es auch für die Schweizer.
    Reifen aus Deutschland

    Der Zoll schaut übrigens bei der Einreise immer besonders auf den Zustand der Reifen, und ob eventuell eine Reparatur in Deutschland vorgenommen wurde. Ob das Reifenhaus für diesen Zweck eine extra Schlammbehandlung anbietet, mit der man die frisch gekauften Reifen gleich schön alt und dreckig aussehen lassen kann?

  • Hier gibt es alles, ausser Benzin
  • Nicht erwähnt habe ich bisher die 2 Apotheken, die Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, den Drogeriemarkt, die Fachgeschäfte für Kinderkleidung, Mode, Schuhe, die Haushaltswarengeschäfte und Autohäuser. Das einzige, was sie in diesem erstaunlichen „Oberzentrum“ mit nur 5226 Einwohnern nicht finden werden, ist eine Tankstelle. Zum Tanken müssen Sie über die Grenze nach Schaffhausen oder Eglisau fahren, dort kommen Sie dann gleich an mehreren vorbei.

    Einkaufen in Deutschland können die Schweizer ohne Mehrwertsteuer, d. h. 16 % billiger, bis zu einem Wahrenwert von 200 CHF pro Person und Tag. Für Fleisch und Milchprodukte sowie Alkoholika gelten strenge Maximalmengen, die auch kontrolliert werden. Und noch was zum Schluss:
    Da von den Schweizern keine Mehrwertsteuer bezahlt werden müssen, hat der Deutsche Staat nichts von all den Millionen, die jährlich in diesem Ort von Schweizern ausgegeben werden. Jedenfalls nicht bei der Umsatzsteuer. Natürlich zahlen die Geschäfte Gewerbesteuer, und die dort arbeitenden Menschen ihre Einkommenssteuer.

    

    20 Responses to “Die Schweizer beim Einkaufen — Boomtown Jestetten”

    1. BloggingTom Says:

      Vor einiger Zeit versuchte ich das „Einkaufen im Ausland“ auch, doch ich erhielt einen „Preisschock bei Aldi„… 🙂

    2. Administrator Says:

      Hi Tom, danke für den Kommentar, das passt ja wieder wunderbar, du lieferst noch die genauen Preise, die ich mich nicht zu erwähnen getraute. Aber du weisst ja: Die Qualität… die Qualität… müssen wir jedes Wochenende wieder neu prüfen gehen in Deutschland, so schlecht ist die… Gruss, Jens

    3. Andrea Says:

      Eine klitzekleine Korrektur, man kann sogar für 300 Fr. pro Person einkaufen. 🙂

    4. Administrator Says:

      Danke für den Hinweis,Andrea.
      300 F sind ungefähr 200 Euro. Daher kommt der Fehler: Wir können für 200 Euro zollfrei im Bereich der Maximalmengen einkaufen, nicht für 200 CH.
      Gruss, Jens

    5. Sam Says:

      Sollte jemand auf die Idee kommen mit einem Auto, welches frisch aufgezogene Reifen hat, diese im Schwarzwald einzufahren, der sollte unbedingt die Rechnung des Schweizer Reifenhändlers mitdabei haben!
      Ich fuhr vor ein paar Jahren mit neuen Yokohama Reifen in den Schwarzwald um die Reifen zu „testen“ und als ich zurück in die Schweiz wollte haben die Zöllner meine Reifen kontrolliert und wollten mir nicht glauben, dass ich diese in der Schweiz gekauft hatte. Erst als ich ihm die Rechnung unter die Nase hielt durfte ich weiterfahren ohne Zoll zu bezahlen…

    6. patch Says:

      „Da von den Schweizern keine Mehrwertsteuer bezahlt werden müssen, hat der Deutsche Staat nichts von all den Millionen, die jährlich in diesem Ort von Schweizern ausgegeben werden.“

      Wär ja auch nicht ganz fair, wenn die Schweizer den deutschen Staat finanzieren müssten, meinst du nicht auch? 😉

    7. ItaloRaver Says:

      muss aber schon zugeben das EU betreffend, die Schweiz etwas Rosinenpicker sind.

    8. Gerry Says:

      @patch
      Wär ja auch nicht ganz fair, wenn die Schweizer den deutschen Staat finanzieren müssten, meinst du nicht auch?

      Die Deutschen, die bei Migros ihreNudeln und Schokolade kaufen, bekommen ja auch die CH Mehrwertssteuer nicht zurück…. Sie finanzieren den Schweizer Staat 🙂

      PS ab 1.12.2005 bekommt man auch bei Aldi die Mehrwertsteuer zurück

    9. Phipu Says:

      Je nach Wohnort ist Einkaufen in Deutschland nicht unbedingt günstiger; siehe folgenden Artikel:

      http://www.20min.ch/tools/suchen/story/17472629

    10. Sandra-Lia Says:

      tjaa… machemer doch in Berlin e schwizer Exklave.. wo mer denn e Tankschtell baue.. mit Schwizer Prise.. damit würd ich sicher innerhalb vo eim Tag Millionärin

    11. sandra Says:

      in jestetten gibt es 3 kindergaerten nicht 5..man muss ja nicht gleich uebertreiben
      und ja, es gibt eine tankstelle..mit autowaschanlage..ist auch beschildert…
      also bitte alle schilder lesen….
      und ja nicht am samstag morgen oder an tagen an denen aldi angebote hat in jestetten einkaufen….unsere netten nachbarn aus der schweiz sind dann im ueberfluss in jestetten zu sehen
      und nicht vergessen..jestetten hat ein wunderbares schwimmbad mit zeltplatz
      ach ja, der sex shop ist nun ein chinesisches restaurant…

    12. Administrator Says:

      @Sandra
      es gibt wirklich 5 Kindergärten, siehe hier
      http://www.jestetten.de/03_infrastruktur/infra.htm

      Danke für den Hinweis mit der Tanke!

      Gruss, Jens

    13. Beate Says:

      Hallo Jens,
      Dein Bericht über Jestetten hat mir sehr gut gefallen.
      Fact ist aber, und da muss ich Sandra recht geben, wir haben nur drei
      Kindergärten in Jestetten . Ein Vierter befindet sich im Ortsteil Altenburg.
      Der Sonderschulkindergarten der auf der Homepage der Gemeinde aufgeführt ist befindet sich in Tiengen.
      Viele Schweizer haben entdeckt Jestetten bietet mehr als nur Aldi und Plus.
      Unsere Handwerker sind viel günstiger. ( Frieseur, Fliesenleger,……….)
      Wusstest du
      Jestetten hat viele Vereine, darunter auch einen Schweizerverein.
      Warum? In Jestetten leben viele Auslandschweizer. So nah an der Grenze pflegt man Kontakt mit der Nachbarschaft und daraus entsteht auch so manche Ehe. Die Kinder die daraus entstehen sind Doppelbürger, viele leisten ihren Militärdienst in der Schweiz………….Auch ich stöhne über die Schweizer, wenn ich im Aldi ewig in der Schlange anstehen muss.
      Bin aber glücklich mit einem Schweizer verheiratet, habe zwei Kinder die auch Schweizer sind und viele schweizer Bekannte.
      Was ich damit sagen will, Jestetten hat eine besondere Beziehung zur Schweiz und wir bitten alle Schweizer um Verständnis, wenn sie am Nudelsonntag wegen uns Sauschwaben etwas länger an der Kasse im MM warten müssen

      Es wünscht euch frohe Ostern Beate

    14. Administrator Says:

      @Beate
      die 5 Kindergärten werden hier aufgelistet:
      http://www.jestetten.de/03_infrastruktur/kinder.htm
      Du hast den Waldkindergarten und den Sonderschulkindergarten übersehen
      Gruss, Jens

    15. Tilmann Says:

      Hallo zusammen !

      Seit dem 16. April ist ja nichts mehr losgewesen zu diesem Thema, obs an der Kindergartendebatte liegen mag ? Stimmt, ich habe mich oft gefragt, wieso ich immer die Schlange im EDEKA erwische, in der gut getarnt vor mir ein lieber, zahlungskräftiger Schweizer Kunde steht und, wenn er dann dran kommt, erst mal diesen ganzen Papierkram erledigen muss (Unsatzsteuer-nachlass). Da ist der Einkaufswagen rand voll (OPA und OMA werden vor dem Geschäft noch ins Kaffee gesetzt, müssen aber mit nach D. wegen der Kopfpauschale). Andersrum ists aber auch nicht besser (STW Sandra-LIA).

      Aus Fehlern wird man klug, ich gehe am WE nicht mehr in die Gourmet-Tempel meiner Grenzregion, da verkneif ich mir den Migro-Besuch.

      Grundsätzlich aber die Frage : Wieso bekommt ein NON-EU -Bürger (und diese Spezies verursacht ja den Stau an der Kasse in der ich schon so lange stehe und nach Hause will beim EDEKA ;-), eigendlich die Umsatzsteuer (und um die gehts ja wohl) eigendlich erstattet ? Eine Frage an der Kasse beim EDEKA (ja, ich habe mich endlich mal getraut laut zu fragen, warum Schweizern eigendlich Preisnachnass gewährt wird), brachte mir keine Antwort.

      Vielleicht gibt es ja einen Steuerfuchs, der erklären kann ?

    16. Rondi Says:

      Hallo Tilmann

      Ich bin zwar kein Jurist, aber aus Erfahrung läuft das so, dass wenn jemand im Ausland etwas einkauft und exportiert, die MwSt im Land fällig wird, wo der Gegenstand importiert und dann auch benutzt/aufgebraucht wird (sonst müsste man ja, wenn man 5 Länder durchquert, 5x die MwSt zahlen). Da es einen Freibetrag gibt (für die Einfuhr in die Schweiz sind es von einigen Einschränkungen abgesehen 300 CHF oder ca. 190€), kann man bis zu diesem Betrag zoll- und MwSt-frei einkaufen. Das gilt auch für dich, wenn du als Deutscher in die Schweiz oder sonst ins Ausland einkaufen gehst. Voraussetzung ist allerdings, dass das Geschäft, wo du einkaufst, mitmacht, und dir gegen das abgestempelte Zollformular die Steuer zurückgibt (steckt auch ein gewisser administrativer Aufwand dahinter). In Deutschland hat sich eine Art Konkurenz um die Schweizer Kunden entwickelt, darum bieten entlang der Grenze fast alle Läden die MwSt-Rückerstattung an. An Flughäfen gibt es übrigens sehr viele Läden in denen man zoll- und MwSt-frei einkaufen kann und dies sogar ohne das Zollformular. Dort reicht das Ticket, mit welchem man belegen kann, dass man ins Ausland verreist und damit die Sachen, die man kauft, exportiert.
      Man kann übrigens auch bei teuren Dingen, die über dem Freibetrag liegen, durch den Import sparen, wenn die MwSt unter der des Exportlandes liegt. Meine Mutter hat ein Auto aus Deutschland importiert. Dafür musste sie 7.6% Schweizer-MwSt zahlen, bekam aber 16% Deutsche-MwSt zurück. Das funktioniert auch wenn man ein Auto aus Dänemark (25% MwSt) nach Deutschland importiert (den Tipp hab ich mal im Fernsehen gesehen).

    17. Diti Says:

      Ich habe letztens in Konschtanz eingekauft und wollte die Sachen in die CH importieren – brav mit Zollformular. Die Schweizer machten da ohne Probleme ihren Stempel drunter. Die Deutschen nicht: Ich hab ne L-Aufenthaltsbewilligung (fuer 364 – nicht 365 – Tage) und das ist den Deutschen „zu kurz“.
      Dumm das – also is nix mit Steuern sparen :-/

    18. floidfat Says:

      und als grenzgänger darf man nur 2 pund kaffee pro monat mit nach hause nehemem. also eigentlich zu wenig für den eigennen bedarf.
      aber macht nichts, ich trinke sowieso den kaffee morgens in der schweiz

    19. Michael Says:

      Ich habe dies hier soeben gelesen, und musste schmunzeln. Ich denke mal dass viele Grenzgänger dies tun, im Ausland einzukaufen. Auch ich war heute da, aber nur „manchmal“

    20. ein Bewohner von Jestettten Says:

      Überartbeite diese Seite es gibt eine Tankstelle in Jestten solltest deinen AUgen öffnen.

    Leave a Reply