-->

Hast du auch deine Vitamintablette eingenommen? — Dänische Essensgewohnheiten

Vitamintabletten zur Frokost
Das zweite Frühstück ist in Dänemark die „Frokost“, weil man am Morgen echt verrückt=mad wird beim „Morgenmad“, dem ersten Frühstück. In Norwegen sagen die Menschen „Lunch“ dazu, wenn es ab 11 Uhr zum Essen geht.

Wichtiger Bestandteil dieser vorgezogenen Mittagsmahlzeit um 11:30 Uhr in Dänemark ist die Vitamintablette. In der Kantine steht sie in Gläsern auf jedem Tisch, und jeder meiner dänischen Kollegen greift dazu. Gesponsorte Gesundheitsfürsorge für alle.
?Vitaminpille am Mittag
Wenn nun einer grad die Grippe hat, und er langt in dieses offene Glas mit seinen verseuchten Fingern hinein, na dann wird es richtig lecker.

  • Die Schweizer haben Jodtabletten
  • Fast so wie die Schweizer mit den Jodtabletten im Nuklearfall, welche im nächsten Schulhaus gelagert werden. Vorsorge ist alles. Dann man her mit diesem Viagra für alle. In der Tageszeitung „Politiken“ sahen wir dann diese Anzeige, die uns daran erinnern möchte, bloss nicht die Vitamintablette zu vergessen:

    Har du husket din Vitaminpille

    Har du husket din Vitaminpille? Hast du deine Vitaminpille vergessen? Niemals!

    

    5 Responses to “Hast du auch deine Vitamintablette eingenommen? — Dänische Essensgewohnheiten”

    1. neuromat Says:

      wer sich vernünftig ernährt, braucht so etwas nicht! Möglicherweise ist die Frage „Hast Du Deine Vitaminpille vergessen?“ so zu lesen, dass frau das Wort Vitamin ausblenden soll. Sehr geschickt gemacht. Daher auch der Zusammenhang zur Familienvitaminpille.

      Andererseits wenn die das wirklich alle machen, dann sind die ja irgendwie nah dran an einer Massenpsychose.

      Livol erinnert mich dann irgendwie an Lebwohl. Also schlucken: und tschüss. Wie steht es bei denen mit der mittleren Lebenserwartung?

    2. Brun(o)egg Says:

      Vitamintabletten? Helfen vor allem der Pharmaindustrie. Der Vitaminzusatzergänzungswahn (schönes Wort) scheint ein weltweites Phänomen zu sein.
      Eine unserer Mütter war hellauf begeistert davon. „Helfen mir wirklich auf die Beine, die Vitamine. Jeden Morgen“. Wir haben sie dann darusf aufmerksam gemacht, dass in dem Tablettchen eine Coffein Menge von ca 10 starken Espressos enthalten ist. Zum Frühstück. Auf nüchternen Magen.
      Sie trinkt nur Ovo, weil Kaffee ist ungesund.

    3. Phipu Says:

      Ich weiss schon, warum Brunoegg Ovo vorschlägt. Auch ich hatte ein Déjà-Vu-Erlebnis (oder eher Déjà-Entendu), als ich den Werbespruch „Har du husket din …“ las. Unserer Generation liegt halt der um 1980 herum aufgekommene Werbespruch „Häsch dini Ovo hüt scho gha?“ noch derart in den Ohren, dass man ihn einfach nicht los wird.
      http://www.ovomaltine.ch/fr/slogan-haesch-dini-ovo.jpg
      Sogar viele Welsche – auch solche mit mageren Deutschkenntnissen – bringen es fertig, diesen Dialektsatz mehr oder weniger gut verständlich auswendig aufzusagen, weil der lange Zeit wirklich überall im ganzen Land zu lesen war.

      Dann gibt es da noch die Krankenkasse Atupri http://www.atupri.ch/ . Dieser Name soll eigentlich an frz. „à tout prix“ (um jeden Preis, ~ für alle Fälle) erinnern. Durch unglückliches Weglassen des „ou“ zugunsten eines deutschen „u“ ergibt sich aber auf Französisch eher die Frage „As-tu pris …?“ (Hast du … genommen?), was natürlich stark an die besorgte Frage des Partners/der Partnerin an eine medikamenten- oder eben vitaminabhängige Person erinnert.

    4. Smilla Says:

      Ich plädiere heute für Lebertran.

    5. hans Says:

      Har du husket din Vitaminpille? Hast du deine Vitaminpille vergessen?

      heißt aber eher: Hast du an deine Vitamintablette gedacht?

    Leave a Reply