-->

Stossen statt drücken — Stossen ist nicht schmerzhaft in der Schweiz

(reload vom 23.09.05)

  • Fussgänger bitte drücken
  • Fussgänger drücken
    Wenn ein Deutscher an einer Fussgängerampel steht und diese Aufforderung wörtlich nimmt, müsste er anfangen, die Fussgänger neben sich herzhaft in den Arm zu nehmen und sie zu drücken. Kommt er hingegen in der Schweiz an eine Tür, muss er diese „stossen“, nicht drücken.

    Bitten Stossen

  • Stossen ist schmerzhaft
  • „Stossen“ ist für Deutsche immer ein schmerzhafter Prozess. Man kann sich z. B. das Knie anstossen, oder den Kopf. Nur bei den Kugelstossern und Gewichthebern ist es eine gewollte und fleissig trainierte Bewegung, das Stossen, mit grossem Leiden und Gestöhne verbunden.
    Stossen ohne wehtun
    Sonst drücken wir Deutschen lieber. Es drückt uns der Schuh, wir drücken uns um etwas, und natürlich drücken wir auch unsere Liebsten.

    Anstösser erregen keinen Anstoss

  • Der Anstösser erregt Anstoss

  • In der Schweiz erregt ein Anstösser keinen Anstoss sondern er stösst an. Anstossen würden wir in Deutschland nur mit einem Glas Wein oder Sekt in der Hand. Ein „Anstösser“ hätte in Deutschland sicherlich ein Anliegen, und ist daher ein Anlieger, demzufolge hiesse das Schild „Anlieger frei“.

    Anlieger haben ein AnliegenWenn Sie auch ein Anliegen haben, können Sie das jetzt an dieser Stelle vorbringen, oder einfach weiterfahren, da wo es für alle anderen verboten ist. So einfach ist das natürlich nicht. Ein „Anlieger“ ist in der deutschen Strassenverkehrsordnung nicht ein Mensch mit einem Anliegen, sondern ein Bewohner der Strasse. Und nur wenn ein solcher Bewohner einer Strasse mit im Auto sitzt, dürfen Sie diese Anliegerstrasse überhaupt befahren. Sonst kostet es 15 Euro = 23 CHF Busse.

    

    3 Responses to “Stossen statt drücken — Stossen ist nicht schmerzhaft in der Schweiz”

    1. g.feikt Says:

      So, so. In der Schweiz drücken wir noch ganz anders, vor allem nach Reis oder Bananen. Die Chinesen tuns auch. Man sagt, davon hätten sie nun ihre Schlitzaugen.

    2. Goggi Says:

      Wie kann man sich nur daran stossen, nicht drücken zu dürfen? Aber wenigstens sagen wir nicht Stosseberger oder Daumenstossen. Da können wir uns ganz gut ausstossen 😉

    3. g.feikt Says:

      Wenn Blogwiesens in den Ferien sind, wird tagsüber offenbar nichts mehr aufgeladen. Schade, aber verständlich.

      [Antwort Admin: War eine Ausnahme an diesem Wochenende, in Zukunft wird auch wieder tagsüber freigeschaltet. ]

    Leave a Reply