-->

Den 1. August in Deutschland feiern — Auch dieses Jahr nach Häusern

(teilweise reload vom 31.07.06)

  • Ich bleibe eh net hier
  • Suchen Sie nach einer interessanten Möglichkeit, die Feierlichkeiten zum morgigen 1. August einmal ganz anders zu begehen? Um fern von allen Festreden, Höhenfeuern und halblaut gemurmelten Schweizerpsalmen einfach mal etwas ganz anderes zu erleben? Dann haben wir da den ultimativen Geheimtipp für Sie auf Lager: Begeben Sie sich doch einfach mal „ennet“ des Rheins nach Deutschland, wenn sie „eh net“ hier bleiben wollten.

  • Auf nach Häusern!
  • Sie müssen gar nicht weit fahren, eher hoch, nämlich in den Hochschwarzwald nach Häusern. Die dortigen Schwarzwälder tun alles, um für ihre Schweizer Nachbarn attraktiv zu werden. So feiert die Gemeinde Häusern (das liegt bei St. Blasien) auch dieses Jahr wieder vom 27. Juli bis zum 05. August eine „Deutsch-Schweizerische Freundschaftswoche“ unter dem Motto: „Grüezi Schweiz“ (Infos im Internet unter www.gruezischweiz.ch.vu/) .

    Was werden sich da die Schweizer freuen, dass sie nun ihren Nationalfeiertag auch mit den Deutschen in Deutschland feiern können! Die im letzten Jahr angebotene „Schluchsee-Kreuzfahrt” steht leider diesmal nicht mehr auf dem Programm. Kennen Sie den Schluchsee? Er ist das Top-Highlight des Hochschwarzwalds.
    Der Schluchsee im Hochschwarzwald
    Ein Stausee, umgeben von Wald, der Strand voller Findlinge aus der letzten Eiszeit, kein Alpenblick und kein Jetski-Fahren, aber jede Menge Surfer sind dort unterwegs. Bei der „Kreuzfahrt“ sah man vor allem eins: Wald, Wald und nochmals Wald. Genauer gesagt “Schwarzwald”. Wem der Zürich- oder Genfersee schon immer zu stressig und mit zu viel hübscher Aussicht überfrachtet erschien, für den ist der windige Schluchsee auf 930 Höhenmeter genau die richtige Alternative. Zu warm wird es Ihnen dort bestimmt auch nicht. Das ist ein ziemlich windiges Loch.

    Es muss den Schweizer Rentnern dort ähnlich wohl ergehen wie den Bayern, die mitten in tiefsten Texas in der Stadt Fredericksburg an einem Original „Münchner Oktoberfest“ teilnehmen dürfen, oder bei einem Jodelwettbewerb in Tokyo zu Gast sind.

  • Geistliches Konzert statt Schweizerpsalm
  • Mit Volkstanz und Alphornblasen wird das in Häusern wieder eine Mordsgaudi am 1. August. Den Höhepunkt bildet um 20:15 Uhr ein „Geistliches Konzert“. Also doch kein Schweizerpsalm. Es wird danach garantiert auch ein Feuerwerk abgebrannt und die

    Gastronomie verwöhnt Sie mit Essen mit feinen kulinarische und Schwarzwälder Spezialitäten“.
    (Quelle: gruezischweiz.ch.vu)

    Was das Wörtchen „und“ für eine tiefere Bedeutung hat in dem Satz, wollen wir gar nicht so genau wissen. Sind denn Schwarzwälder Spezialitäten nicht fein und kulinarisch? Eher grob und sättigend?

    

    6 Responses to “Den 1. August in Deutschland feiern — Auch dieses Jahr nach Häusern”

    1. dampfnudle Says:

      In der Schweiz haben wir nicht eine Gaudi, sondern ein Gaudi. Also DAS Mordsgaudi.

      Und natürlich gibts da und dort noch einen Gaudi. Der Gaudi heisst richtig Gaudenz und ist nicht immer gleich heiter wie das Gaudi, aber eigentlich gilt nomen est omen …

    2. Brun(o)egg Says:

      Sehr schöne Gegend und mit Hund am ersten August genau das Richtige. Dachten wi mal. Weil der Köter fürchtet sich zu Tode wegen der Knallerei.
      Und was finden wir dort? Schweizer die das Feuerwerk an den Schluchsee exportiert haben. Schnorch.

    3. Simone Says:

      @Brun(o)egg:
      Da hatten die Leute aber Glück, dass sie mit dem Feuerwerk niemand erwischt hat.

      Ich begehe den ersten August weniger spektakulär und hoffe, dass es beim Zahnarzt morgen früh um 10.00 Uhr zu keinem Feuerwerk kommt.

      Schönen Feiertag Euch allen!

    4. Nessi Says:

      ja diese Knallerei ! auch unser Hund fürchtet sich zu Tode, und wenn wir gassi gehen gibt bestimmt genau dann einen knall und er macht sofort wieder „rächtsumkehrt“ müesam….

    5. ändu Says:

      Mit den Segnungen der Gastronomie ist das so eine Sache:

      http://www.blick.ch/news/schweiz/es-ist-sehr-zartes-fleisch-97026

      Das Sommerloch hat den Tiefpunkt erreicht. 😉

    6. Barbarella Says:

      Hallole :o)

      Hab mal den Artikel verlinkt – und mir ein paar Zeilen geborgt.

      Falls es nicht okay ist, nehm ich sie gerne raus.

      Schöne Grüße nach Bülach :o)

    Leave a Reply